Ursprünge

Die Spuren verlieren sich, wie häufig, im Dunkel. Jedenfalls für die Zeit v o r 1283. Exakt in diesem Jahr, nämlich am 28. Februar, wird der Name „Winkel“ urkundlich erwähnt. Die Gelegenheit war trivial. Es ging um einen Grundstücksverkauf für 16 Silbermark. Um der Sache den nötigen Ernst zu geben, hatten sich Käufer und Verkäufer beim Bischof von Halberstadt getroffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.